Bon Voyage

***

Monat: März, 2013

Découverte: Maeklong Station and Market

Thailand

Bahnstation oder Wochenmarkt. Wer war zuerst? In diesem Fall der tägliche Markt. Dann erst kam die Bahn. Und seither falten sich die Zelte und Dächer halbstündlich, wenn der Zug über Frischfisch und Gemüse tuckert. Bauch einziehen, denn er rattert nur knapp an der Nasenspitze vorbei.

IMG_4941 Kopie  IMG_4944 Kopie 2

IMG_4911 Kopie  IMG_4882 Kopie

IMG_4898 Kopie  IMG_4914 Kopie

IMG_4979 Kopie  IMG_4900 Kopie

 IMG_4969 Kopie  IMG_4908 Kopie

Nur zwei Steinwürfe entfernt ist der Amphawa Floating Market. Am besten ans Ufer setzen, dem Getummel beiwohnen und Köstlichkeiten probieren. Herbert sei gedankt für frischen Himbeersaft.

Werbeanzeigen

Voyage: Malakka

Malaysia

Im 15. Jahrhundert war Malakka der größte Handelshafen in Südostasien. Als strategischer Punkt fiel Malakka in verschiedenste Hände:

1400 – 1511 Das Sultanat von Malakka

1511 – 1641 Die portugiesische Herrschaft

1641 – 1795 und 1818 – 1824 Die niederländische Herrschaft

1795 – 1818, 1824 – 1942 und 1945 – 1975 Die britische Herrschaft

1942 – 1945 Die japanische Herrschaft

August 1975 Die Unabhängigkeit Malayas

Die Altstadt ist ein Gewirr aus Gassen. Ein Schmelztiegel der Einflüsse. Palastbauten neben den Wohnhäusern der chinesischen Händler.

Malacca 400

Malacca 500

* Unbedingt zu Red Handicrafts  in der Jalan Tun Tan Cheng Lock gehen und wunderschöne Souvenirs mit nach Hause nehmen. Rot, chinesisch und handgemacht.

Malacca 800

Malacca 600

Voyage: Singapur

X Singapur 102 X Singapur 103

* Tanjong Pagar

Sich treiben lassen. Vorbei an schicken und schönen Kolonialbauten. Kulinarische Entdeckungen machen.

 Unbedingt ins Esquina gehen. Ich war entzückt.: esquina.com.sg

Dann glücklich durchs kleine Viertel ins Bett spazieren: www.newmajestichotel.com

Hot Doughnuts with Cinnamon and Vanilla/Caramel Chantilly im Keong Saik Snacks frühstücken. www.keongsaiksnacks.com

X Singapur 107

X Singapur 106

* China Town

Erst Moon Cakes im Chop Tai Chong Kok kaufen und naschen. www.taichongkok.com

Dann ins Chinatown Heritage Centre eintauchen. www.chinatownheritagecentre.com.sg

X Singapur 104

X Singapur 105

* Arab Street

In Little India um die neuen Tuniken feilschen. Staunen über Farben und Gerüche. Weiter spazieren zur Arab Street. Durch die Arab Street. Hummus und schwarzen Tee bestellen.

 Und sich ein eigenes Parfüm gönnen. Ganz persönlich, ja intim gemischt. Betörend. www.sifr.sg

X Singapur 108

X Singapur 109

* Tiong Bahru

Unbedingt bei PS. Cafe Petit, Guan Chuan Street, einkehren und sich mit einem Cappuccino auf dem Weg durch Tiong Bahru machen. pscafe.com

Bei BooksActually, Yong Siak Street, stöbern. Eine literarische Papeterie. Nebenan glänzen Kinderaugen. www.booksactually.com

 Mode, Möbel, Vintage, Kuriositäten entdecken. Und vielleicht ein Raumschiff kaufen. Noch ists ein tolles, verstecktes Viertel.

Culinaire: Esquina

Singapur

Esquina 2

Esquina 1

Esquina Tapas Bar

Das Beste zu Beginn. Eine kulinarische Offenbarung. Das Restaurant ist eine Bar. Laut und aufregend. Pulsierend und turbulent. Man kann Jason und Andrew beim Kreieren auf die Finger gucken. Es sind keine Tapas. Es sind kulinarische Kunstwerke. Begeisternd.

esquina.com.sg