Bon Voyage

***

Monat: September, 2013

Découverte: Poems on the Underground

Großbritannien

the-red-bus-i

1012676_10151782751401043_1079523874_n1

Nicht Trafalgar Square, aber in…

Werbeanzeigen

Voyage: The Olde Bell

Großbritannien

The Olde Bell VI

  The Olde Bell III

river-thames-4

The Olde Bell IV

Herbst in Hurley.  An der Themse. Nachmittags haben wir London gen Westen verlassen. 16 Uhr 50 ab Paddington. Wirklich. Keine Stunde später erwarteten uns frische Herbstluft, ein wunderbar pittoreskes, sehr englisches Dörfchen und das zauberhafte Inn, The Olde Bell aus dem 12. Jahrhundert. Zunächst muss man durch den urigen, ja urgemütlichen Pub. Herzlichst empfangen entdecken wir was das Herz begehrt. Wiesen, Obstbäume, Kräutergärten. Dessen Geerntetes genießen wir am Abend. Herzhaft, englisch und modern. In Hurley ist die Themse zu einem beschaulichen Flüsschen mit verwunschenen Ufern geworden. Nach dem Frühstück auf dem Brückchen Booten winken und Enten füttern, auf Bäume klettern und huckepack Äpfel ernten. In der Nachmittagssonne an der winzigen Schleuse Tea and Scones genießen.

Wir sind wohl behalten nach Paddington zurückgekehrt.

* Illustrationen sind von The Olde Bell. Unbedingt ansehen unter www.theoldebell.co.uk

Découverte: Im Rheingau Herbsttage

Deutschland

„Aufwärts dann, eine hochgelegene, bebaute Fläche hin, geht der Weg bis man endlich auf den Niederwald gelangt, wo eine gerade, lange, breite Fahrstraße vornehme Anlagen verkündigt. Am Ende derselben steht ein Jagdschloß, mit Nebengebäuden. Schon vor dem Hofraum, besser von einem Türmchen, sieht man in der ungeheuren Schlucht den Rhein abwärts fließen. Lorch, Dreyeckshausen, Bacharach sind hübsch und drüben zu sehen, und mir war in diesem Blick der Anfang einer neuen Gegend und der völlige Abschluß des Rheingaues gegeben.“

Weinstadt Bingen

„Auf einem Spaziergang durch den Wald gelangte man zu verschiedenen Aussichten und endlich zu einem, auf einer Felskuppe des Vorgebirge liegenden Altan, von welchem uns die Strömung des Binger Lochs, oberhalb derselben den Mäuseturm. Die Nahe durch die Brücke von Bingen, herfließend, aufwärts der Bergrücken der Rochus Kapelle und was dem angehört, eine große in allen Teilen mannigfaltige Ansicht. Wendet sich das Auge zurück und unterwärts so sehen wir das verfallene Schloß Ehrenfels zu unseren Füßen.“

„Der steile Fußpfad nach Rüdesheim hinab, führt durch die herrlichsten Weinberge, welche mit ihrem lebhaften Grün in regelmäßigen Reihen, wie mit wohlgewirkten Teppichen, manche, sich an und übereinander drängende Hügel bekleiden.“

* Johann Wolfgang Goethe: Sämtliche Werke nach Epochen seines Schaffens, Münchner Ausgabe, Band 11.2.  Divan Jahre, 1814 – 1819. 1994. München: Carl Hanser Verlag

Bingen. Hier kreuzen sich die Regionen Rheinhessen, Nahe, Rheingau und Mittelrhein. Meinen Gastgebern und Fremdenführern sei von Herzen gedankt. Für regen Austausch und Wein-erei. Wunderbare Weinentdeckungen gibt es unter weinentdeckungen.de

Découverte: Töpfe & Figuren

Deutschland

 Töpfe und Figuren

Töpfe und Figuren II

Nicht nur Töpferei. Eine Wunderkammer in Keitum. Inspirierend. Es sind die kleinen Kunstwerke. Die kunstvollen Arrangements. Die Zartheit. Gucken. Und am besten bleiben.

* www.ferien-im-toepferhaus.de auf Sylt

Vogue: Bretagne Shirt

Bretagne Shirt 1 Bretagne Shirt 2 Bretagne Shirt 4 Bretagne Shirt 3     Bretagne Shirt 14

Am 27. März 1858 wurde das dunkelblau – weiß gestreifte Hemd die Uniform aller französischen Marine Seemänner in der Bretagne. Ursprünglich wurde es marinière or matelot genannt. Das Original hatte 21 Streifen. Einen für jeden Sieg Napoleons.

Nach an einer Reise an die französische Küste präsentierte Coco Chanel 1917 Ihre maritime Kollektion. Das Bretagne Shirt wurde zum Symbol der modischen Schönheit.

Oh ja, Ringelhemden sind meine Lieblingshemden.